Reiterferien - Info

Wie sieht eine Woche Jugendferien bei uns aus?

Anreise ist immer sonntags zwischen 14:00 und 15:00 Uhr. Bitte bringen Sie Ihr Kind nicht früher (ohne Absprache), da wir meistens noch in den Vorbereitungen (Reinigung, Besprechung, etc.) sind. Bitte bringen Sie Ihr Kind auch nicht viel später, da um 15:00 Uhr die Begrüßungsrunde startet.

In der Begrüßungsrunde stellen sich die Mitarbeiter den Kindern und die Kinder den Mitarbeitern vor. Wir erklären kurz was und beim Umgang mit den Tieren wichtig ist und fragen kurz die Reitkenntnisse ab, damit uns die Gruppeneilteilung leichter fällt. Jetzt werden auch die Zimmer verteilt, denn meistens kennen sich die Kinder nun schon ein bisschen. Danach zeigen wir den Hof, verteilen die Pflegepferde und lassen die Kinder kurz vorreiten, damit wir das reiterliche Können einschätzen können. Nach dem Abendessen gibt es noch ein paar Spiele und dann geht es ab ins Bettchen.

Montagmorgen holen wir nach dem Frühstück alle zusammen die Pferde von der Koppel. Dann geht es mit der ersten von den zwei täglichen Reitstunden los. In der Zeit wo die Kinder kein Reitunterricht haben, können sie (sofern wir eine Schwimmerlaubnis haben) in das dorfeigene Naturschwimmbad, auf dem Sportplatz spielen, mit den Meerschweinchen & Hasen kuscheln, bei unseren Nachbarn ein Eis essen oder sich einfach ein bisschen ausruhen. Natürlich gibt es einmal täglich auch eine Theoriestunde.

Abreise ist immer samstags zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

Was für Eltern noch wichtig ist:

Packliste für Ihr Kind:

• Badehandtuch
• Händehandtuch
• Schwimmsachen (auch in den Herbst- und Winterferien kann es sein, dass wir einen Ausflug ins Hallenbad machen.)
• Feste Schuhe (wenn Sie haben Reitstiefel)
• Regenkleidung
• Krankenkassenkarte
• Reitgerte (sofern vorhanden)
• Bett- und Kopfkissenbezug (Laken sind auf den Matratzen)
• Nicht Viel Geld (10,00 EUR reichen im Normalfall aus)

(Reitgerten & Reithelme können bei uns vor Ort ausgeliehen werden. Für Gerten nehmen wir eine Leihgebühr von 3,00 EUR und für Helme eine Leihgebühr von 10,00 EUR.)

Bitte geben Sie Ihrem Kind nicht mit:

Bitte geben Sie Ihrem Kind kein Handy mit, auch wenn es schwer fällt. Wir sind Tag & Nacht für die Kinder erreichbar und es gibt immer die Möglichkeit, dass Sie die Kinder oder die Kinder Sie über unser Telefon anrufen können. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Handys aus zwei Gründen nicht helfen.

1. Wenn das Kind Heimweh hat und es abends mit Ihnen telefoniert, wird das Heimweh eher schlimmer als besser, darum bitten wir vor allem um keine Anrufe nach 19:00 Uhr. Selbst die Kinder, die den ganzen Tag kein Heimweh hatten, bekommen oft welches, wenn sie abends mit Ihren Eltern telefonieren.

2. Wir haben jede Ferienwoche eine Mutter/einen Vater am Telefon, die uns berichten, das Kind sei in der Gruppe nicht glücklich oder unterfordert. Bitte überlassen Sie es uns, die Kinder in die entsprechenden Gruppen einzuteilen. Wir haben seit über 20 Jahren Erfahrung mit Kindern & Pferden. Sie helfen weder ihrem Kind noch uns, indem Sie sich die Schilderungen aus der Sicht eines Kindes anhören. Wir haben bisher immer festgestellt, dass selten die komplette Wahrheit Zuhause ankommt.

Diese Tipps helfen Ihnen, uns - vor allem aber Ihrem Kind, bei uns eine schöne Zeit zu verbringen.

Bitte überweisen Sie uns die Anzahlung von 50 EUR innerhalb von 8 Tage nach Anmeldung auf folgendes Konto:

VR Bank Lausitz
Konto: 137 84 81 * BLZ: 180 626 78
IBAN: DE59 1806 2678 0001 3784 81 * BIC: GENODEF1FWA (das O ist ein O, keine Null)

Erst wenn die Anzahlung bei uns eingegangen ist haben Sie verbindlich gebucht. Sollte das Geld nicht innerhalb von 8 Tagen auf unserem Konto eingegangen sein, gehen wir davon aus, dass Sie sich anders entschieden haben und geben den Platz weiter. Sollten wir über keinen freien Platz mehr verfügen, erhalten Sie selbstverständlich umgehend eine Nachricht von uns.